Switch to the CitySwitch to the City

Finissage zur Kräuterbuchausstellung im Gutenberg-Museum mit Chorauftritt „El Grillo“ aus Wiesbaden

Finissage zur Kräuterbuchausstellung im Gutenberg-Museum mit Chorauftritt „El Grillo“ aus Wiesbaden Gutenberg-Museum

Genuss für alle Sinne am Erntedank-Tag, Sonntag, 2.10.2016

 
Ein Sommer voller Kräuterkraft in Büchern, Beeten und Aktionen neigt sich dem Ende zu. Vom ersten deutschen Kräuterbuch aus dem 15. Jahrhundert, dem „Gart der Gesundheit“, bis zu den modernen
rheinhessischen Kräuterhexen spannte sich der Bogen. Zahlreiche Gäste aus nah und fern haben sich auf den „grünen Weg“ durch das Gutenberg-Museum begeben, haben an Blüten und
Blättern im üppig bepflanzten Beet draußen geschnuppert, sind in den Workshops des Druckladens selbst aktiv geworden. Ein Erlebnis für alle Sinne hatte das Gutenberg-Museum angekündigt und
diesem Versprechen kommt das Museum zum Ausstellungsende am Erntedanktag, 2. Oktober 2016 nochmals nach.
 
Auf vielfachen Wunsch gibt es eine weitere „Kräutertraumreise“ mit Ulla Janascheck zum Thema „Wurzelkraft für die dunkle Zeit“. Von 11.30 bis 14.00 Uhr entführt die Buchautorin und Journalistin in die Welt der
„Zauberkräuter“. Verkostet werden „Zaubertränke“, Wildkräuterbrötchen und –quark. Die Traumreise kostet 7 Euro (inkl. Museumseintritt), um Anmeldung unter Tel. 12 26 86 oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.
 
Neben dem Gaumen werden vor allem die Ohren verwöhnt: Das Highlight der Finissage ist der Auftritt des Chors „El Grillo“ aus Wiesbaden.
DerChor präsentiert um 14.00 Uhr ein musikalisch-literarisches Programm aus der Welt der Blumen, Kräuter und Gärten. Vom Veilchen
bis zur Minze, von Palestrina über Brahms bis zu Britten ist in dem 90minütigen Auftritt für jeden etwas dabei.
Der Eintritt hierfür ist kostenlos.
 
An den Chorauftritt schließt sich um 16 Uhr eine Führung an. Die Kuratorin Dr. Elke Schutt-Kehm führt zum letzten Mal unter dem Motto „Kräuterbücher – drinnen und draußen“
durch die Sonderausstellung und gibt Informationen zu den Kräutern im Blumenbeet vor dem Museum. Es ist ausdrücklich erlaubt, an den Kräutern zu schnuppern.
Dass die Ausstellung ein Augenschmaus war, davon können sich alle Besucher am Sonntag, den 2. Oktober während der Öffnungszeit von 11 bis 17 Uhr überzeugen.
Feiern Sie die eingebrachte Ernte und den Rückblick auf erfolgreiche Monate voller Kräuterduft mit dem Museum!
 
Quelle: Gutenberg-Museum
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com