Switch to the CitySwitch to the City

Drei U 17-Juniorenteams besuchen KZ-Gedenkstätte Dachau :: DFB

image

Im Rahmen des KOMMT MIT Vier-Nationen-Turniers besuchten die israelische, italienische und deutsche U 17-Nationalmannschaften heute gemeinsam die KZ-Gedenkstätte Dachau. Die Auswahlmannschaften wurden dort von Eberhard Schulz, zweiter Vorsitzender der Jury des Julius-Hirsch-Preises, und Klaus Schultz, dem Diakon der evangelischen Versöhnungskirche Dachau, durch die Gedenkstätte geführt. Nach der knapp zweistündigen Führung legten die Spielführer der drei Teams im Rahmen einer kleinen Gedenkfeier einen Kranz nieder.

"Das war ein erdrückendes und überwältigendes Erlebnis. Dieser Besuch ist gut, um uns die schlimme Vergangenheit bewusst zu machen, damit so etwas nie wieder passieren kann", sagte der deutsche U 17-Trainer Christian Wück. "Es ist auch sehr wichtig, dass sich die Jungs mit dieser Thematik beschäftigen. Für uns alle war es ein bewegendes Erlebnis."

Jährlich lädt der DFB die Auswahlmannschaften aus den Niederlanden, Italien und Israel zu einem Vier-Nationenturnier nach Deutschland ein. Für die teilnehmenden Mannschaften ist der Ländervergleich ein wertvoller Test vor der EM-Qualifikation. Nach dem 3:3 zum Auftakt gegen die Niederlande treffen die DFB-Junioren am Freitag (ab 17.30 Uhr) in Kelheim auf Italien, ehe es am Sonntag (ab 15.30 Uhr) in Rain am Lech gegen Israel geht.

[rr]

Authors: DFB

Lesen Sie mehr http://www.dfb.de/news/detail/u-17-junioren-besuchen-kz-gedenkstaette-dachau-105546/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com