Switch to the CitySwitch to the City

Mainz 05

Sieger der Herzen

Mainz 05 verliert in letzter Minute gegen Bayern München mit 1:2

Das Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga gingen beide Mannschaften ersatzgeschwächt an. Unser 1. FSV Mainz 05 und die Gäste aus Bayern mussten einige Verletzte ersetzen. Kasper Hjulmand dabei unter anderem die kurzfristigen Ausfälle von Jairo (Adduktorenprobleme) und Kapitän Nikolce Noveski, auf dessen Einsatz man zumindest noch gehofft hatte.

Der Glaube, dass man auch gegen die schier übermächtigen Bayern eine Chance hat, war der Hjulmand-Elf von Beginn an anzumerken. Bereits nach vier Minuten zappelte der Ball erstmals im Tornetz. Startelf-Debütant Pablo De Blasis hatte nach Flanke von Daniel Brosinski Nationalkeeper Manuel Neuer überwunden. Leider aus Abseitsposition, weshalb der Treffer nicht zählte (4.).

Kurz darauf prüfte Franck Ribery erstmals Loris Karius (5.), dann warf sich Gonzalo Jara in einen Torschuss von Thomas Müller (12.). Insgesamt gelang es unseren Nullfünfern sehr gut, Torchancen von Bayern München zu unterbinden. Nicht nur das, es gab doch ein paar gefährliche Angriffe, insbesondere über die rechte Seite und Flankengeber Brosinski. Nach diesem Schema fiel dann auch der Führungstreffer. Ja-Cheol Koo hatte den Ball rausgepasst, der Rechtsverteidiger geflankt, fasst zu weit, doch Elkin Soto der am hinteren Pfosten herangestürmt kam traf aus spitzem Winkel – 1:0 für Mainz 05 (21.).

Leider gab es kurz darauf Freistoß für die Gäste, kurz vor der Strafraumgrenze. Dabei ließen sich die Bayern viel Zeit bei der Ausführung, die Fans von Mainz 05 forderten den Schiedsrichter bereits auf einzugreifen. Doch dann führte Bastian Schweinsteiger aus und verwandelte gefühlvoll zum 1:1 (24.).

In der Schlussphase der ersten Halbzeit hatten unsere Nullfünfer dann noch ein paar gute Szenen, jeweils nach Flanke Brosinski. Zunächst versuchte es Yunus Malli per Lupfer (40.), dann legte De Blasis mit dem Kopf ab, doch Koo wurde am Torschuss gehindert (45.). Mit einer solchen Leistung wie in der ersten Halbzeit schien am heutigen Tag sogar die große Sensation, ein Sieg über die Bayern, nicht mehr unmöglich.

In der zweiten Halbzeit knüpften unsere Nullfünfer nahtlos an die starke Leistung aus dem ersten Durchgang an. Nach einem Doppelpass von De Blasis und Koo wurde Malli auf die Reise geschickt. Er stürmte allein auf Neuer zu. Nur eine Glanzparade des Weltmeister-Torhüters verhinderte einen erneuten Rückstand des Rekordmeisters in der Coface Arena (49.). De Blasis, der auf den Flügeln gestartet war, besetzte nun die Sturmmitte, während Torjäger Shinji Okazaki auf der rechten Seite fleißig Defensivarbeit verrichtete.

Die Fußspitze Jaras verhinderte dann eine Großchance für Thomas Müller, der einschussbereit auf den Ball lauerte. Auch die nachfolgende Ecke brachte keine Torgefahr (57.). Unsere Nullfünfer wollten sich von den Bayern einfach nicht dominieren lassen. Die Gäste aus München versuchten zwar, die Spielkontrolle zu erlangen, aber unser Team stemmte sich dagegen und setzte immer wieder Nadelstiche. Nach einem weiten Einwurf von Brosinski brachte Koo Neuer in die Bredouille (70.).

In der 73. Minute gab es dann mal wieder Freistoß für die Bayern. Karius faustete den Versuch von Robben raus, aus der zweiten Reihe schoss dann Pierre-Emile Höjbjerg – knapp vorbei. Auf der anderen Seite zeigte Malli dann die ganz große Fußballkunst und ließ Nationalverteidiger Jerome Boateng ganz alt aussehen. Sein Pass auf De Blasis wurde dann aber leider abgefangen (74.).

Mit Junior Diaz für Koo (78.) und Bundesliga-Debütant Patrick Pflücke für den emsigen De Blasis (81.) brachte der 05-Coach für die Schlussphase frische Kräfte. Die Bayern dominierten nun zwar, unsere Nullfünfer verteidigten nun mit Mann und Maus den möglichen Punktgewinn. Dann durfte auch der starke Malli vorzeitig vom Feld, für ihn kam mit Petar Sliskovic ein neuer Mittelstürmer (86.).

Doch unsere leidenschaftlich kämpfenden Jungs mussten dann doch auf bittere Weise eine Niederlage einstecken. Mit einem Abstauber besorgte Robben in der letzten Spielminute den Siegtreffer für die Bayern. Dabei hätten unsere Nullfünfer heute eine Punkteteilung verdient gehabt und sich darüber gefreut. So blieben sie beim Spiel der Herzen nur Sieger der Herzen – aber leider ohne Punkt.

1. FSV Mainz 05 - FC Bayern München 1:2 (1:1)

Mainz:Karius – Brosinski, Wollscheid, Jara, Park – Geis, Soto – De Blasis (81. Pflücke), Malli (86. Sliskovic), Koo (78. Diaz) – Okazaki. 
München:Neuer – Rafinha, Boateng, Dante, Bernat – Höjbjerg, Schweinsteiger – Robben, Götze (77. Pizarro), Ribery (90.+1 Weiser) – Müller. 
Tore:

1:0 Soto (21.), 1:1 Schweinsteiger (24.), 1:2 Robben (90.) 

Schiedsrichter:Felix Zwayer
Zuschauer:34.000 (ausverkauft)

 

Authors: 1. FSV Mainz 05

Lesen Sie mehr http://www.mainz05.de/mainz05/nc/aktuell/news/news-detail/article/sieger-der-herzen-1.html

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie

Mehr in dieser Kategorie:

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com