Switch to the CitySwitch to the City

vermischtes

vermischtes (38)

- Demenzschulung

- Fachkräftesituation in der Altenpflege in und um Mainz

„Initiativen gegen Verkehrslärm“ präsentieren schalldichte Box in Mainz

 

„Lärm schadet Körper, Seele und Geist“ / Flug-, Bahn- und Straßenlärm audiovisuell - und akustisch - erfahrbar

 

Ämter geschlossen

Auf dem Programm des Festkonzertes anlässlich des 30. Bischofs- und 50. Priesterjubiläums von Kardinal Karl Lehmann, Bischof von Mainz, am Samstag, 5. Oktober, um 19.00 Uhr im Mainzer Dom stand wieder einmal eine Uraufführung.

CDs mit Liedern aus dem neuen Gotteslob erschienen
Übergabe an Kardinal Lehmann / 111 Gesänge aus dem Eigenteil des Bistums
Mainz. Die gerade erschienenen CDs mit Liedern aus dem neuen Gesangbuch „Gotteslob“ sind am Rande der Dezernentenkonferenz an den Mainzer Bischof, Kardinal Karl  Lehmann,übergeben worden. Bei einem Fototermin am Dienstag, 10. September, im Mainzer Bischofshaus überreichte Diözesankirchenmusikdirektor Thomas Drescher die drei CDs zusammen mit Regionalkantorin Mechthild Bitsch-Molitor. Der Kardinal würdigte die Aufnahmen mit dem Titel „Singt Gott den neuen Lobgesang“, die 111 neue oder eher unbekannte Gesänge aus dem Mainzer Eigenteil des neuen Gotteslobes enthalten. Die Einführung des neuen ‚Gotteslob’ in insgesamt 38 deutschsprachigen Diözesen ist für Advent vorgesehen.
An den Aufnahmen dazu haben insgesamt elf Chöre aus verschiedenen Regionen des Bistums, fast alle Regionalkantoren sowie ein Bläserensemble aus Heidesheim und eine Instrumentalgruppe aus Seligenstadt mitgewirkt. Die drei CDs sind ab sofort im Institut für Kirchenmusik oder im Infoladen des Bistums Mainz zum Preis von zehn Euro erhältlich. Herausgegeben werden die CDs mit rund drei Stunden Laufzeit vom Institut für Kirchenmusik des Bistums Mainz in Zusammenarbeit mit den Abteilungen Öffentlichkeitsarbeit und Katholische Rundfunkarbeit.
In seinem Geleitwort schreibt Lehmann: „Es ist mir ein Anliegen, dass alle, die Gottesdienste vorbereiten und gestalten, das Repertoire der neuen und weniger bekannten Lieder im Mainzer Eigenteil des neuen ‚Gotteslob’ im Laufe der Jahre kennenlernen und für die Gottesdienstgestaltung nutzen. Die Aufnahmen der CD helfen und motivieren dazu.“
Diözesankirchenmusikdirektor Drescher hebt in seiner Einleitung hervor: „Die CD ‚Singt Gott den neuen Lobgesang…’ soll in erster Linie eine Arbeitshilfe sein, um den Mainzer Eigenteil des neuen ‚Gotteslob’ (ab Nr. 700) besser kennenzulernen. Zielgruppe sind insbesondere alle, die Gottesdienste vorbereiten und gestalten, also Pfarrer, Diakone, Pastoral- und gemeindereferenten/innen, Leiter/innen von Wortgottesdiensten, Chor- und Scholaleiter/ innen, Kantoren/innen, Leiter/innen von Instrumentalgruppen verschiedener Art und Organisten/innen. Ihnen soll durch die Vermittlung eines ersten Höreindruckes die Einführung der Gesänge erleichtert werden. Auf der CD wird knapp die Hälfte der im Mainzer Eigenteil des neuen ‚Gotteslob’ enthaltenen ca. 230 Lieder und anderen Gesänge musikalisch vorgestellt.“
Hinweis: Erhältlich ist die CD zum Preis von zehn Euro im Institut für Kirchenmusik des Bistums Mainz, Adolf Kolping-Straße 10, 55116 Mainz, Tel.: 06131/234032, Fax: 06131/236352, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Infoladen des Bistums Mainz, Heiliggrabgasse 8, 55116 Mainz, Tel.: 06131/253-888, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seite 3 von 3
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com